Termine

TC Metelen schwingt die Karten

Doppelkopfturnier an Allerheiligen / Am Samstag davor letzter Arbeitseinsatz.

Das Doppelkopfturnier des TC Metelen hat sich zu einem festen Termin an Allerheiligen entwickelt. Aufgrund der weiterhin positiven Resonanz der letzten Jahre veranstaltet der TCM auch in diesem Jahr wieder ein Do-Ko-Turnier.

14 Uhr geht es los

Am Dienstag, den 01. November, ab 14.30 werden im Tennishaus die Karten gemischt. Vorher ab 14.00 werden die Regularien bei einer Tasse Kaffee besprochen, damit die erste Runde pünktlich losgehen kann. Die Durchführung und Organisation liegt wieder in den bewährten Händen von Reinhild Reuter, die auch für die Beköstigung sorgt und dabei vom Vorstand des TC unterstützt wird. Alle interessierten Do-Ko-Spieler sind herzlich eingeladen. Es wird eine Startgebühr von 5 Euro erhoben, darin enthalten ist die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Um rechtzeitig planen zu können, ist eine Anmeldung (Eintrag in der Liste im Tennishaus) oder telefonisch bei Reinhild Reuter, Tel. 02556/7256 bis zum Wochenende (30. Okt. ) notwendig.

Arbeitsstunden ableisten.

Der 2. Vorsitzende weist darauf hin, dass am Samstag vor dem Do-Ko-Turnier, dem 29. Oktober ab 10.00 Uhr die Tennisanlage winterfest gemacht wird. Wer bislang noch nicht die Möglichkeit hatte, seine Arbeitsstunden komplett abzuleisten, kann dies beim letzten Arbeitseinsatz noch erledigen.

Italienischer Abend kam sehr gut an: Tennisfamilie schwang zum Saison-Abschluss noch einmal die Schläger.

Der Tennisclub Metelen beendete seine diesjährige Freiluft-Saison mit einem lockeren Jux-Turnier und einem anschließenden -ITALIENISCHEN ABEND. Der Spaß am Spiel mit dem gelben Filzball stand obenan beim Mixed-Turnier des TC. In dem von Sportwart Udo Kemper organisierten Turnier gingen 18 Spielerinnen und Spieler an den Start, so dass alle vier Plätze immer voll belegt waren. Während der Spielpausen konnten sich die Aktiven bereits am Kuchen-Büffett stärken, bis dann gegen Abend die Zuschauer und Nicht-Aktiven sich dazugesellten, während die Damenmannschaft des TC das Italienische Büffett vorbereitete.

Hierzu hatten sich die Damen 40 unter der Federführung ihrer Mannschaftsführerin, Monika Schumer, aber richtig etwas einfallen lassen. Unter dem Motto „Viva Italia“ mit den italienischen Nationalfarben, Italienischer Dekoration und der entsprechenden Musik-Untermalung wurde ein Büffett aufgebaut, dass sich sehen lassen konnte. Die immer größer gewordene Tennisfamilie kam aus dem Staunen nicht heraus. „Das ist wirklich vom Feinsten, man weiß gar nicht wo man anfangen und wo man aufhören soll“ war die einhellige Meinung der Teilnehmer und Besucher. Auch die gute Beteiligung bis in die späteren Abendstunden gab den Damen recht. Wie meinte einer der Teilnehmer: „ Das war eine sehr gute Idee und kann jederzeit wiederholt werden,“ und Spielführerin Monika Schumer, bei der sich die Mannschaftskameradinnen

im Laufe des Abends noch mal für geleistete Arbeit in der ganzen Saison bedankten, war überglücklich: „ Mit so einer guten Resonanz und so viel Lob hatten wir gar nicht gerechnet, aber es ist schön, dass es so gut angekommen ist.“ Der Saison-Abschluss der Metelener Tennisfreunde in der Heide klang somit auch ein wenig später aus. 

Italienischer Abend beim TC Metelen: Abschluss-Turnier zum Ende der Freiluftsaison

Auf der Tennisanlage in der Metelener Heide findet am Samstag, den 01. Okt. die letzte offizielle Aktivität statt. Bevor im Oktober, wenn das gute Wetter vorbei ist, die Netze endgültig abgebaut werden, soll noch einmal der Schläger geschwungen werden und jeder soll ordentlich über den Platz fegen. Alle Spielerinnen und Spieler des TC sowie Freunde und Bekannte sind eingeladen, an diesem Abschluss-Turnier teilzunehmen. Gespielt wird ein lockeres Jux-Turnier, je nach Lust, Laune und Bedarf.

Aber auch wer nicht am Turnier teilnimmt, ist herzlich eingeladen zum anschließenden – ITALIENISCHEN ABEND - , der um 17.00 Uhr beginnt und von der gerade aufgestiegenen Damenmannschaft organisiert wird.

Sollte das Wetter wider Erwarten umschlagen und die Möglichkeit zum Tennisspielen nicht gegeben sein, findet der Abschluss-Abend ab 17.00 Uhr aber auf jeden Fall statt. „Unter dem Motto -“Viva Italia-“ werden wir die Gäste bei musikalischer Begleitung beköstigen und wünschen uns einen rund um schönen gemeinsamen Abend,“ so die Mannschaftsführerin Annette Bückers. Für das Essen wird eine Umlage von 10,00 Euro erhoben. Damit die Mannschaft vernünftig planen kann, ist eine Anmeldung in der aushängenden Liste am Tennishaus oder eine telefonische Anmeldung bei Annette Bückers, Tel. 02556/606 erforderlich.

Da sich schon zahlreiche Damen angemeldet haben sind jetzt die Herren gefragt, um den Damenüberschuss wieder auszugleichen.

Auf eine rege Beteiligung bei hoffentlich immer noch schönen Herbstwetter freuen sich die Damen 40 als Ausrichter dieses -Italienischen Abends – als Abschlusses der diesjährigen Freiluft-Saison.

Saisonabschluss 2016

Der Saisonabschluss findet nicht wie geplant am 24.09 sondern am 01.10.2016 statt.

Ab 14.00 Uhr kann der Schläger geschwungen werden, bis es dann um ca. 17.00 Uhr fließend in den italienischen Abend übergeht.

Um Anmeldung über die Liste am Tennishaus wird gebeten.

Die Organisation und Durchführung übernimmt unserer Damenmannschaft.

Damen des TC Metelen sind aufgestiegen: Souveräner Durchmarsch durch die Kreis-Liga.

Mit 12:0 Punkten und 33:3 Matches sind die Damen des TC Metelen gnadenlos erfolgreich durch die diesjährige Sommersaison marschiert. Auch im letzten Spiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten und vermeintlich stärksten Gegner, TV Emsdetten, ließen die TCM-Damen nichts anbrennen.

Vor einer großen Zuschauer-Kulisse traten Annette Bückers und Christiane Waterhoff zu ihren Einzeln an, hatten aber ihre Gegnerinnen jederzeit im Griff und brachten ihre Spiele mit 6:1 und 6:2 sicher nach Hause. Erfreulich auch die Steigerung von Violetta Spieß-Hecker in dieser Saison, die ihre Einzel alle gewonnen hat und auch diesmal mit 6:0 und 6:1 klar die Oberhand behielt. Genau so wie Elisabeth Brink, die nach über 20-jähriger Tennispause erfreulicherweisewieder zum Schläger gegriffen hat und in diesem Jahr die Mannschaft verstärkt hat. Auch sie hatte keine Mühe bei ihrem ersten Einsatz im Einzel mit 6:3 und 6:2 zu gewinnen. Damit stand es nach den Einzeln schon 4:0 und der Aufstieg war perfekt. Aber auch die anschließenden Doppel in der Besetzung Annette Bückers/ Christiane Kemper, Astrid Kock/Ulla Hollekamp gaben sich keine Blöße und brachten ihre Spiele ohne große Mühe nach Hause.

„Unser Konzept, die in den letzten zwei Jahren neu hinzu gekommenen Spielerinnen wie Christiane Kemper, Elisabeth Brink, Ulla Hollekamp, Reinhild Pitlinski, kontinuierlich in die Mannschaft einzubauen, ist voll aufgegangen. „ stellte eine sichtlich zufriedene Spielführerin, Annette Bückers, fest.

Nachdem die ersten Gläser Sekt auf den glatten Durchmarsch getrunken waren, ging es zur obligatorischen Sekt-Dusche in die Duschkabinen. Und auch hier floss der Sekt in Strömen. „ Ich bin zweimal eingesetzt worden und habe beide Spiele gewonnen, einfach geil“ jubelte eine überglückliche Christiane Kemper nach der überstandenen Dusche. Die anschließende Aufstiegsfeier zog sich dann noch bis in die späteren Abendstunden hin, bis dass alle hochzufrieden den Heimweg antreten konnten.