TC Metelens Damen holen dritten Sieg in Folge: Auch der TC Ochtrup wurde mit 6:0 geschlagen

Im Nachbarschafts-Duell zwischen dem TC Ochtrup und den Damen des TC Metelen hatten die Gäste keine Chance und mussten ohne Punkte zurück in die Töpferstadt. Annette Bückers ließ trotz ausgeglichenem Spiel ihrer Gegnerin keine Möglichkeit und spielte ihre ganze Routine beim klaren 6:0 6:0 aus. Ein wenig schwerer tat sich Christiane Waterhoff, die im ersten Satz mehr mit sich selbst zu kämpfen hatte, und erst langsam zu ihrem Spiel fand. Aber es reichte zum knappen 7:5. Im zweiten Satz lief es dann rund und das Ergebnis mit 6:2 war dann deutlich. Astrid Kock hatte beim 6:2 und 6:3 keine große Schwierigkeiten. Nachdem Ulrike Nienhaus im ersten Satz sich nach der Anfangsphase mehr auf ihre Gegnerin eingestellt und ihr Spiel ein wenig umgestellt hatte, ging diese Taktik auf und sie konnte den Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Jetzt war der Widerstand der Gegnerin gebrochen und der Zweite Satz ging mit 6:2 an Nienhaus. Mit einem beruhigenden 4:0 nach den Einzeln konnten die Damen beruhigt in die Doppel starten. Wie bei den Einzeln waren auch hier die Damen des TC Metelen klar überlegen. Annette Bückers/Violetta Spieß-Hecker gewannen sicher mit 6:2, 6:0. Ihnen gleich machte es das zweite Doppel in der Besetzung Kock Astrid/Nienhaus Ulrike, die ebenfalls mit 6:1 und 6:0 das Gesamt-Ergebnis auf 6:0 fest zurrten.

„Mit drei 6:0 Siegen liegen wir zwar zur Zeit klar an der Tabellenspitze, aber die schwereren Gegner kommen noch auf uns zu, dennoch wollen wir uns da oben nicht so schnell vertreiben lassen und werden um jeden Punkt kämpfen,“ so eine zufriedene Spielführerin, Annette Bückers.

Christiane Kemper feiert ihren ersten Sieg: Zweiter 6:0 Sieg führt an die Tabellenspitze

Gegen den TV Jahn Rheine hatten die Damen des TC Metelen keine großen Probleme und siegten deutlich mit 6:o. Am meisten freute sich die Mannschaft um Annette Bückers über Christiane Kemper, die bei ihrem ersten ernsthaften Einsatz bei den Meisterschaftsspielen in der Damen-Mannschaft des TC Metelen einen tollen Erfolg feiern konnte. An der Seite der erfahrenen Christiane Waterhoff siegte sie mit 6:3 und 6:2 gegen das Doppel des TV Jahn Rheine und war überglücklich. Auch das zweite Doppel in der Besetzung Annette Bückers/Violetta Spieß-Hecker hatte keine Mühe beim klaren 6:1, 6:0 Sieg. Die übrigen Punkte in den Einzelspielen holten Annette Bückers mit 6:0 und 6:2, Astrid Kock mit 6:2 und 6:0, Christiane Waterhoff mit 6:4 , 6:0 und Violetta Spieß-Hecker mit 6:1 und 6:1. Somit stand der zweite 6:0 Sieg fest und damit katapultierten sich die Damen des TC Metelen vor dem TV Emsdetten an die Tabellenspitze in der Kreisliga.

TC Herren erobern die Tabellenspitze in der Bezirksliga: Klarer 5:1 Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer

Nach einer fast 2-stündigen Regenpause konnten die Herren 65 des TC Metelen das Spitzenspiel gegen SuS Concordia Flaesheim auf der heimischen Tennisanlage fortsetzen und zu einem guten Ende bringen. Nachdem Jürgen Heuck seine Anlaufschwierigkeiten überwunden hatte, siegte er glatt in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:1. Keine Probleme hatte Ralf Weiß im ersten Satz mit 6:0. Im zweiten Satz stellte sein Gegner sein Spiel um und ging mit 3:2 in Führung. Dann setzte sich aber die Routine von Ralf Weiß durch und er erkämpfte sich ein 6:3. Gar keine Probleme hatte Werner Heuft bei seinem klaren 6:0 , 6:0 Sieg. Schwerer tat sich da Ulrich Wittenberg, der zwar den ersten Satz mit 6:1 für sich entscheiden konnte, dann aber nur ganz knapp im Tiebrake den zweiten Satz mit 7:6 doch noch gewinnen konnte. Richtig spannend wurde es dann in den anschließenden Doppeln. Jürgen Heuck/Franz Nienhaus geben den ersten Satz mit 5:7 ab. Im zweiten Satz führten sie schon 5:2 als einige leichte Fehler den Gegner wieder aufbauten und er auf 5:5 heran kam. Dann gelang aber doch das wichtige 7:5. Im entscheidenden Match-Tiebrake ging es bis zum 12:12 immer hin und her, bis dann die zwei entscheidenden Treffer zum Sieg auf der Seite der Hausherren fielen und der Sieg mit 14:12 im dritten Satz feststand. So glücklich das erste Doppel gewonnen hatte, so unglücklich verlor das zweite Doppel. Lothar Hangebrauck/Heiko Ritter gewannen den ersten Satz mit 6:4 und verloren den zweiten Satz im Tiebrake mit 6:7. Auch hier musste der Match-Tiebrake entscheiden und hier hatten die Gäste aus Flaesheim das glücklichere Händchen zum 11:9 Sieg im dritten Satz. Endergebnis 5:1 für die Metelener Herren 65, die sich damit an die Tabellenspitze der Bezirksliga Münsterland katapultierten.

Gelungener Start der Damen des TC Metelen: 6:0 Kantersieg in Altenberge

Mit einem klaren 6:0 Sieg gegen den TuS Altenberge eröffneten die Damen des TC Metelen die diesjährige Meisterschaftssaison. Mit einem schwer erkämpften 6:4 und 6:4 holte Annette Bückers den ersten Punkt. Auch Astrid Kock hatte im ersten Satz erhebliche Mühe, bis sie im Tiebrake den Satz nach Hause brachte. Danach wurde sie ein wenig sicherer und gewann klar mit 6:2. Keine große Mühe hatte Ulrike Nienhaus beim 6:2 , 6:4 Sieg, denn sie konnte nach einer längeren Verletzungspause nahtlos an ihre frühere Spielstärke anknüpfen. Gar keine Mühe hatte beim 6:0, 6:0 Violetta Spieß-Hecker, die ihrer Gegnerin keine Chance ließ. So stand es nach den Einzeln 4:0 und man konnte die Doppel entspannt angehen. In den Besetzungen Bückers, Annette/Spieß-Hecker, Violetta und Kock, Astrid/Nienhaus, Ulrike gingen auch beide Doppel mit jeweils 6:1 und 6:0 an die Metelener Damen.

Erster Sieg der Herren 60

Nachdem die ersten beiden Begegnungen jeweils mit 3:3 endeten, gelang den Herren 60 gegen den Heeker TC ein ungefährdeter 4:2 Sieg. Lothar Waschkau siegte nach hartem Kampf mit 7:5 und 6:2, Ralf Weiß in einem endlosen Geduldsspiel mit 6:3 und 6:3. Keine Chance hatte Theo Stücker bei seinem 4:6 , 1:6 gegen seine Gegner. Spannend machte es Vinzenz Tewes, der den ersten Satz klar mit 2:6 abgeben musste. Dann kämpfte er sich aber immer besser ins Spiel und konnte den zweiten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Damit hatte er seinem Gegner den Zahn gezogen, denn im Match-Tiebrake siegte er ohne große Gegenwehr klar mit 10:2. Mit 3:1 nach den Einzeln ging es in die Doppel. Hier hatten Ralf Weiß/Vinzenz Tewes nur im zweiten Satz ein wenig Mühe, brachten ihn aber mit 6:4 nach Hause, nachdem sie den ersten Satz mit 6:1 gewonnen hatten. Das zweite Doppel ging dann im Match-Tiebrake mit 10:2 an den Heeker TC. Endergebnis 4:2 für die Metelener Herren, die sich mit diesem Sieg an die zweite Stelle in der Tabelle der Bezirksklasse katapultierten.

Herren 50 starten mit einem 3:3 in die Bezirksklasse: Bezirksliga-Herren siegen klar mit 5:1

Herren 60

Nachdem die Herren 60 in der letzten Saison den Aufstieg in die Bezirksklasse schafften, starteten sie jetzt mit einem 3:3 beim TC Werne, liegen aber mit 9:7 Sätzen klar vorne. Vinzenz Tewes und Manfred Kortehaneberg im Einzel und im Doppel sorgten für die entscheidenden Punkte, während Lothar Waschkau und Reinhard Bründer jeweils im Match-Tiebrake mit 8:10 ihre Einzel abgeben mussten. Auch das zweite Doppel wurde mit 9:11 im Match-tiebrake abgegeben. Die gerade aufgestiegene Mannschaft wertete das Ergebnis als Erfolg und guten Start in die Saison.

Herren 50

Mit einem klaren 4:2 Sieg kehrte die Mannschaft der Herren 50 vom TC Grün-Weiß Bork zurück. Mit Werner Nienhaus, Uwe Hüging und Dieter Weyring wurden die ersten drei Punkte in den Einzeln geholt. Nur Dietmar Bückers mußte sich im dritten Satz denkbar knapp mit 8:10 geschlagen geben. Den 4 Punkt holte dann die Paarung Dietmar Bückers/Werner Nienhaus mit einem 6:1 und 6:4. Auch hier ist der Start in die Saison gut gelungen.

Herren 65

In der Bezirksliga starteten die Herren 65 beim TC Seppenrade und hatten keine Mühe. Hans-Jürgen Heuck mit Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz, dann aber souverän im zweiten und dritten Satz mit 6:0 und 10:2, Ralf Weiß mit zweimal 6:0, Werner Heuft mit 6:2 und 6:0 und Erich Scheffer mit 6:2 und 6:1, das waren klare Ergebnisse. So konnte man nach einer 4:0 Führung locker in die Doppel starten. Auch hier siegte das erste Doppel mit Ralf Weiß/Lothar Hangebrauck klar mit 6:3 und 6:1. Nur Ulrich Wittenberg und Heiko Ritter verloren ihr Doppel mit 1:6 und 1:6.

Mit einem klaren 5:1 Sieg war auch bei den Herren 65 der Start sehr gelungen und jetzt empfangen die Metelener Herren 65 den TuS Haltern, „ Das wird eine voraussichtlich schwierigere Aufgabe“ so befürchtet Mannschaftsführer Ulrich Wittenberg, aber wir sind guten Mutes.“

 

Bild: die frisch in die Bezirksklasse aufgestiegene Mannschaft der Herren 60 vlnr. Theo Stücker, Manfred Kortehaneberg, Lothar Waschkau, Vinzenz Tewes, Reinhard Bründer.