Termine

Neues Gesicht im Vorstand beim TCM: Generalversammlung der Metelener Tennisspieler

Nach einer Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Josef Möllers und Martha Pfitzner eröffnete Annette Bückers die mit fast 40 Leuten sehr gut besuchte diesjährige Generalversammlung. Annette Bückers als 1. Vorsitzende, und Udo Kemper als Sportwart wurden sodann in ihren Ämtern bestätigt. Sichtlich froh und erleichtert teilte die Vorsitzende mit, dass für die ausscheidende Kassiererin Nadine Beckmann eine neue, junge Kassiererin in Cornelia Eiling gefunden und überzeugt werden konnte, dieses Amt zu übernehmen. Als zweite Kassenprüferin fungiert im nächsten Jahr zusammen mit Dieter Weyring Nicole Bückers.

Sportwart Udo Kemper gab einen Überblick über die sportlichen Aktivitäten der fünf gemeldeten Mannschaften. Dabei hob er die Erfolge der Damen 40 in der Bezirksklasse und den knapp verpassten Aufstieg der Herren 65 in die Verbandsliga besonders hervor. Alle anderen Mannschaften konnten den Klassen-Erhalt sichern.

Aus dem Bericht der ausscheidenden Kassenwartin Nadine Beckmann ging hervor, dass sich der TC Metelen zur Zeit in finanziell ruhigem Fahrwasser befindet. Durch die angesparten Rücklagen können in der Zukunft einige, dringende Investitionen getätigt werden. Dieter Weyring und Violetta Spieß-Hecker bescheinigten der Kassiererin eine saubere und korrekte Buchführung und schlugen die Entlastung des gesamten Vorstandes vor.

Die von der scheidenden Kassiererin vorgeschlagene Änderung des Lastschrifteinzuges auf den einmaligen, jährliche Einzug des Mitgliesbeitrages wurde bei zwei Stimmenthaltungen mehrheitlich beschlossen.

Als Sprecher einer Arbeitsgruppe mit Ralf Weiß, Carina Nienhaus-Beumer und Nico Berger stellte Udo Kemper das – Konzept für die Instandhaltung und Modernisierung der Tennisanlage des TC Metelen 64 e. V. vor. Aktuell oder in näherer Zukunft werden Maßnahmen in folgenden Bereichen erforderlich:

  1. Elektronik im Gebäude
  2. Wasserversorgung/Beregnungsanlage
  3. Holzschuppen, Umzäunung, Dach des Clubhauses
  4. Plasterung der Terasse
  5. Tennisplätze 1 und 2
    Tennisplätze 3 und 4
  6. Tennisballwand

Der Auftrag für Elektronik im Gebäude und die Instandsetzung der Flutlichtanlage ist bereits vergeben. Hierzu gibt es einen Zuschuß der Gemeinde Metelen und einen Zuschuß aus Sponsorengeld. Auch die neue Beregnungsanlage soll noch in diesem Jahr fertggestellt werden. Der durch Sturm -Frederike – umgestürzte Geräteschuppen mus durch einen neuen ersetzt werden. Es fallen also außergewöhnlich viele Arbeiten an und daher wurde eine Erhöhung der Arbeitsstunden von 5 auf 7 für jedes Mitglied vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig beschlossen. Nach einer interessanten Präsentation des Internetauftrittes des TC Metelen durch Florian Klockenkemper hatte Annette Bückers die erfreuliche Aufgabe von zwei besondere Ehrungen.

Ehrungen

Für die über 50 jährige Mitgliedschaft im Tennisverein wurden Heiner Pieper und Gregor Pfitzner geehrt. Beide waren lange Jahre als aktive Spieler tätig, während Gregor Pfitzner sich auch über Jahre in der Vorstandsarbeit (Vorsitzender, Sportwart) eingebracht hat und sich auch heute noch als Administrator einsetzt. Beiden Mitgliedern überreichte die 1 Vors. ein kleines Präsent und eine Urkunde als kleines Dankeschön für die gehaltene Treue zum Verein.

Unter Pkt. Verschiedenes regte Ulrich Witternberg die Anschaffung eines Defribilators an der Tennisanlage. Dieses wurde von der Versammlung begrüßt und und an Volker Beckmann weitergegeben, der sich um die Anschaffung zu einem akzeptablen Preis bemühen soll.

Reinhild Reuter schlug auf vielfachen Wunsch ein Doppelkopf-Turnier nur für Damen vor. Dieses findet am 21.04. ab 14.30 Uhr im Tennishaus statt.

Für die Durchführung der einzelnen Termine in der kommenden Saison als Organisationsteam zeichnet in diesem Jahr die Mannschaft der Herren 50 verantwordtlich.

Ralf Weiß gab noch die Termine für die anstehenden Arbeitseinsätze bekannt, diese werden aber noch in einer gesonderten Presse-Mitteilung veröffentlicht.

Im Anschluß an die mit fast 40 Leuten außerordentlich gut besuchte Versammlung fanden dann die Mannschaftsbesprechungen für die kommende Saison statt.

 

Bild 1: v.l. Nadine Beckmann, ausscheidende Kassenwartin, Carina Niernhaus-Beumer, Beisitzerin, Cornelia Eiling, neue Kassenwartin, Florian Klockenkemper, Beisitzer, Annette Bückers, 1.Vorsitzende, Udo Kemper, Sportwart, Ralf Weiß, 2. Vorsitzender.

 

Bild 2: vl. Annette Bückers, 1. Vorsitzende, Heiner Pieper, 50 Jahre Mitglied, Udo Kemper, Sportwart, Gregor Pfitzner, 50 Jahre Mitglied, Ralf Weiß, 2. Vorsitzender.

 

 

Tennisfreunde schwelgen in Erinnerungen

Beim Wintergang des TC Metelen wurde aufgrund der eisigen Temperaturen auf die sportlichen Aktivitäeten (Bosseln) verzichtet. Herrlicher Sonnenschein begleitete die Tennisfreunde beim Spaziergang rund um Metelen, während der kalte Ostwind die Tränen in die Augen trieb. So waren alle froh, dass man sich nach gut zwei Stunden in Pieper`s Backstube aufwärmen konnte. Dort warteten schon die nicht mit gewanderten Abendgäste des TC, und schnell war die Stube gut gefüllt. Wie hungrig die Wandersleute waren, stellte sich beim anschließenden Grünkohl-Essen raus, es konnte gar nicht so schnell nachgelegt werden und schon waren die Schüsseln wieder leer. Beim anschließenden gemütlichem Beisammensein wurden noch viele Erinnerungen ausgetauscht und Fachsimpeleien über das heutige Tennis- und Vereinsleben ergänzten den gelungenen Abend.

 

Bild: Am ZOB traf sich der harte Kern der Tennisfamilie zum diesjährigen Wintergang rund um Metelen.

 

TC Metelen lädt ein zum Wintergang

Die Herren 30 laden am kommenden Samstag, den 24. Februar zum alljährlichen Wintergang ein. Natürlich sind auch Freunde und Bekannte der Tennisfamilie herzlich eingeladen. Start ist um 15.00 Uhr am ZOB zum Wintergang mit erfrischenden und wärmenden Getränken. Gegen 17.30 Uhr ist die Einkehr in Pieper`s Backstube zum zünftigen Winterschmaus (Grünkohl mit div. Beilagen geplant. Für Essen und Getränke wird eine Umlage von 20.00 Euro erhoben. Damit die Herren 30 auch bezgl. des Essens planen können, ist eine vorherige Anmeldung dringend erforderlich. Anmeldungen bitte per SMS, Whatsapp oder per Anruf bei Udo Kemper, Tel. 0163-4184158.

Schon jetzt weist der Vorstand des TCM auf die Generalversammlung hin, die eine Woche später am Freitag, den 02. 03. 2018 um 19.00 Uhr in der Gaststätte – Landhaus Leuters – statt findet. 

 

Termine 2018 bis zum Saisonstart

Hier eine Zusammenfassung aller Termine bis zum Saisonstart:
 
  • Samstag, 24.02.18 - Wintergang (Einladung erfolgt mit der Einladung zur Generalversammlung)
  • Freitag, 02.03.18 - Generalversammlung 
  • Freitag, 16.03.18 - Arbeitseinsatz #1 ab 14.00 Uhr
  • Samstag, 17.03.18 - Arbeitseinsatz #2 ab 09.00 Uhr
  • Freitag, 23.03.18 - Arbeitseinsatz #3 ab 14.00 Uhr
  • Samstag, 24.03.18 - Arbeitseinsatz #4 ab 09.00 Uhr 
  • Freitag, 06.04.18 - Arbeitseinsatz #5  ab 14.00 Uhr
  • Samstag, 07.04.18 - Arbeitseinsatz #6 ab 09.00 Uhr
  • Samstag, 14.04.18 - Saisoneröffnung für Jedermann (kann bei schlechter Witterung evtl. verschoben werden)

Zwei alte Doko-Füchse gewinnen Doppelkopf-Turnier: Franz Nienhaus mit nur 3 Punkten Vorsprung vor Jens Ehrlich

Wachablösung beim Doppelkopf-Turnier des TC Metelen im Tennishaus in der Metelener Heide. Lag im letzten Jahr mit Nico Berger die Jugend vorne, schlugen jetzt die alten Hasen zu. Wie in den Vorjahren trafen sich die zahlreichen Doko-Freunde traditionsgemäß an Allerheiligen, um in drei Runden den diesjährigen Meister zu ermitteln. Sie wurden von der Organisatorin, Reinhild Reuter mit Kaffee und Kuchen begrüßt.

Nachdem noch einmal die Spielregeln erklärt waren, ging es an fünf Tischen pünktlich um 14.30 Uhr los und die Karten wurden gemischt. Bereits nach der ersten Runde schoben sich neue, alte Gesichter nach vorne. Jens Ehrlich mit 22 Punkten lag knapp vor Franz Nienhaus mit 19 Punkten. In der zweiten Runde spielten die Karten für Jens Ehrlich nicht so gut mit, während Franz Nienhaus mit 32 Punkten einen großen Schritt nach vorne machte. „ Ich hoffe auf bessere Karten in der dritten Runde, damit ich Franz noch abfangen kann,“ so ein optimistischer Jens Ehrlich. Und tatsächlich holte er mächtig auf und kam bis auf drei Punkte an den Favoriten heran, konnte ihn aber nicht mehr abfangen. Mit 57 Punkten sicherte sich Franz Nienhaus vor Jens Ehrlich mit 54 Punkten den diesjährigen Doppelkopf-Meister. Den dritten Platz sicherte sich wieder die jüngere Generation mit Florian Klockenkemper.

Alle Teilnehmer ,auch die Gäste aus Steinfurt, waren begeistert und freuen sich schon jetzt auf das Turnier im nächsten Jahr. „Man kommt mit Leuten ins Gespräch, die man sonst nur beim Spielen auf der Anlage oder auch gar nicht sieht, es ist einfach eine gemütliche Runde auch zum Näher-Kennenlernen ,“ beschreibt ein zufriedener Teilnehmer die zwanglose Atmosphäre und bedankt sich auch bei Irene Zachej, die sich um die Bewirtung kümmerte.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung fließt in die Jugendarbeit des TCM.

 

Bild: vlnr. Jens Ehrlich, Zweitplazierter, Reinhild Reuter, Organisatorin, Franz Nienhaus , Sieger, Florian Klockenkemper, Drittplazierter.